Vincentpyramide 4215 m Balmenhorn 4167 m Schwarzhorn 4321 m Ludwigshöhe 4341 m Signalkuppe 4554 m


Naso del Liskamm 4272 m (einer der 46 Nebengipfel-Viertausender der UIAA)


Walliser Alpen / Überschreitung der genannten Gipfel im Monta Rosa Gebiet und Übernachtung auf der höchstgelegenen Hütte Europas / Schweiz & Italien
07/2019 / Technische Schwierigkeit: WS (PD),  Firnhänge bis 35°
→ ausgenommen Schwarzhorn und Naso del Liskamm
Schwarzhorn, WS+ (PD+) auf 30 Meter ca. 50°, im Fels II
Naso del Liskamm, ZS- (AD-) auf 100 Meter ca. 55°, im Fels I-II

Infrastruktur
Talort: Zermatt, 1616 m
Ausgangspunkt: Bergstation der Seilbahn zum Klein Matterhorn, 3820 m
Stützpunkt zuletzt: Rifugio Quintino Sella, 3585 m

4. Tag – Von der Hütte zum Passo del Naso, 4150 m und über eine Eiswand (ca. 55°) auf 100 Meter auf den Viertausender-Nebengipfel Naso del Liskamm 4272 m, weiterer Abstieg zu Rifugio Citta di Mantova, 3498 m (sehr empfehlenswerte und für die Höhe extrem komfortable Hütte)
Aufstieg: ca. 3,5 Std. 687 Hm
Abstieg:  ca. 3,0 Std. 774 Hm ↓
Gesamt: ca. 6,5 Std. 687 Hm ↑ 774 Hm

5. Tag
– Überschreitung der Gipfel von der Mantova Hütte aus in einer beindruckenden Gletscherlandschaft ohne besonderen Schwierigkeiten, aber in nicht zu unterschätzender Höhe. Auf dem Gipfel der Signalkuppe übernachtet man auf der höchsten Hütte Europas, Rifugio Regina Margherita, 4556 m
Aufstieg: ca. 5,5 Std. 1388 Hm
Abstieg:  ca. 1,0 Std. 425 Hm ↓
Gesamt: ca. 6,5 Std. 1338 Hm ↑ 425 Hm

6. Tag – Langer Abstieg in einer arktischen Umgebung am Fuße des gewaltigen Liskamms bis zur Monta Rosa Hütte, 2883 m, danach weiter bis Rotenboden, 2815 m, von dort mit der Bahn nach Zermatt, 1616 m
Gesamt: ca. 7,0 Std. 1780 Hm280 Hm ↑

Teilnehmer
Norbert, Johann & Markus

Material
Gletscherausrüstung


>>>>>>>>>>>>>Vorausgegangene Tour – Tourenwoche in Wallis<<<<<<<<<<<<<<


Das Monte Rosa Gebiet befindet sich inmitten einer faszinierenden Gletscherwelt, es ist ein Paradies für Bergsteiger und Viertausender-Sammler